Die Autoren

Michael Schanze

Michael Schanze

KOMPONIST
weitere Infos
weitere Infos

MICHAEL SCHANZE ist der Sohn des Rundfunk-Orchesterchefs Artur Schanze. Seine musikalische Ausbildung erhielt er im Windsbacher Knabenchor und durch klassischen Klavierunterricht.
Hits wie »Ich bin kein Lord«, »Ich hab dich lieb«, »Oh wie wohl ist mir« und »Wer dich sieht, hat dich lieb« bereiteten in den 70er Jahren den Boden für seine vielfältige Karriere in Deutschland. Seit den späten 70er Jahren stand Schanze regelmäßig als Moderator, Sänger und Entertainer vor der Kamera von ARD und ZDF. Im Jahr 1977 startete er sein Kinder-Quiz »1, 2 oder 3«, das er bis zum September 1985 moderierte. Markenzeichen der Sendung wurde ein Finger-Backen-Schnalzer, dem Geräusch nach dann »Plopp« genannt. Ab 1991 präsentierte er die Show »Kinderquatsch mit Michael«, die viele Jahre sehr erfolgreich auf Sendung blieb.
Im Lauf seiner Fernsehkarriere wurde er mehrfach für seine TV-Arbeit ausgezeichnet. Er bekam unter anderem den Bambi, die Goldene Kamera und den Deutschen Fernsehpreis Telestar. Im Jahr 1984 wurde er von der ETMA (European TV Magazines Association) in Cannes als »Bester Kinder-Entertainer Europas« für »1, 2 oder 3« ausgezeichnet. Nominierungen erhielt er 1996 für den Adolf-Grimme-Preis (Kinderquatsch mit Michael) sowie für die Goldene Rose von Montreux (Wunderland). Seit 2002 ist Schanze sowohl in Boulevardkomödien als auch in ernsthaften Rollen auf deutschen Bühnen zu sehen. Für die Darstellung des Milchmann Tevje in ANATEVKA erhielt Michael Schanze im Sommer 2012 bei den Bad Hersfelder Festspielen den Zuschauerpreis als beliebtester Darsteller (Silberner Ring). 2013 kehrte er dann als Käpt’n Andy im Musical SHOW BOAT zu den Bad Hersfelder Festspielen zurück.
Seine jahrelange Erfahrung bereitet nun den Boden für das zweite musikalische Werk aus seiner Feder. Zusammen mit Hans Dieter Schreeb hat Schanze der weltbekannten Romanvorlage HEIDI als neues Musical frischen Wind eingehaucht, die Jung wie Alt gleichermaßen begeistern wird. Seine Uraufführung hat das Musical im Museumsquartier in Wien im Oktober 2018 und von dort aus sicherlich bald auch Deutschland und die Schweiz erreichen.

Christian Berg

AUTOR
weitere Infos
weitere Infos

CHRISTIAN BERG wusste schon sehr früh, was er werden wollte. Als er mit gerade Mal zwei Jahren zum ersten Mal einen Zirkus besuchte, wusste er: Er wird Clown. Und tatsächlich machte er aus dem Kindheitstraum Wirklichkeit und hatte bereits mit 17 Jahren sein erstes Soloengagement beim Schweizer Traditionszirkus STEY. Von 1984 bis 1987 besuchte er in Hamburg eine Schauspielschule, wo er „sprechen, atmen und tanzen“ lernte. Bereits in seinem Abschlussjahr erhielt er sein erstes Schauspielengagement an den Badischen Kammerspielen.
Darauf folgte eine Anstellung in Düsseldorf im Bereich Kindertheater und sein erstes eigenes Musical PINOCCHIO – DAS MUSICAL. Neben mehreren Produktionen, die Berg jährlich herausbringt und in denen er bis heute teils selbst mitspielt, ist er ein außerordentlich produktiver Autor. Sein erstes Kinderbuch „Tamino Pinguin“ erschien 2001 und es folgten weitere Geschichten mit dem liebenswerten Pinguin, die mittlerweile in acht Sprachen veröffentlicht wurden. Zu seinen vielen, meist musikalischen Kindertheaterstücken gehören JIM KNOPF, DAS DSCHUNGELBUCH und DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL. Seine aktuellen Projekte sind die neuen Musicals SCROOGE – EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE, FISCHE und OLIVER TWIST.
In Bergs Stücken fließen seine Erfahrungen als Autor, Regisseur, Schauspieler und Clown zu einer unterhaltsamen Mischung aus überaus witzigen, jedoch auch anrührenden Geschichten zusammen, sodass anspruchsvolles Kindertheater entsteht, das Klein und Groß begeistert. Und der Erfolg gibt ihm Recht: Weit über 8 Millionen Zuschauer erlebten Bergs Familieninszenierungen, womit er einmal mehr unter Beweis stellt, dass er der „König des Kindermusicals“ (ARD) ist.

Menü